Samstag, 25. April 2015

Tag 9: Pamplona - San Sebastián - Bayonne



Schlafsaal im Albergue Jesús y Maria

Angesichts der vielen Menschen, mit denen ich in der Herberge Jesús y Maria einen Schlafsaal teilte, verlief die Nacht unerwartet gut. Ich war zwar ein paar Mal zwischendurch wach, schlief aber immer gleich weiter und um 6:30 war ich frisch und ausgeschlafen.


Der wunderschöne Innenhof der Herberge

Ich packte rasch meine Siebensachen zusammen und macht mich dann auf dem Weg zur Estacion de Autobuses, wo ich mir ein gutes und ausgiebiges Frühstück gönnte, bevor es mit der ALSA nach San Sebastian weiterging.

Pamplona: Plaza de la Paz

Die Fahrt war recht kurz und dort hatte ich einen längeren Aufenthalt, den ich für einen kleinen Stadtrundfang und nützte.

San Sebastián: Die letzten Tapas für längere Zeit ...

Um 12:25 sollte es nach Bayonne weitergehen, doch der Bus kam und kam nicht. Ich befragte verschiedene Busfahrer, die mir aber keine Auskunft geben konnten und wurde schließlich ins Büro der ALSA geschickt, wo ich erfuhr, dass der Bus einen Unfall gehabt hatte und die Fahrt nach Bayonne von eine. Andere. Busunternehmen, der Conda, durchgeführt werden würde, wann genau könne man mir auch nicht sagen ...


Ich war trotzdem erleichtert, denn ich hatte Schlimmeres befürchtet und eine halbe Stunde später kam auch bereits der Ersatzbus und es ging über Saint-Jean de Luz und Biarritz nach Bayonne, wo ich im Hotel F1 ein Zimmer vorreserviert hatte.
Doch vorher genehmigte ich mir in einer kleinen Brasserie noch 2 Crêpes, denn ich war von der schwülen und feuchten Hitze hier an der Atlantikküste völlig erschöpft und wusste, dass ich zu müde sein würde, das Hotel weit draußen am Stadtrand später nochmals zu verlassen.

Das Zimmer war aber ok, und der Preis von 36 € für ein Doppelzimmer zur Alleinbenützung inkl. Frühstück und WLAN für französische Verhältnisse sehr gut.

Ich duschte, wusch mir die Haare und genoss es, wieder einmal für mich allein zu sein. Um 21 Uhr schaltete ich das Licht aus und schlief auch sofort ein.


Keine Kommentare:

Kommentar posten