Montag, 27. April 2015

Auch ein Thema: Das leidige Geld

Mit Austrian Airlines red ticket nach Paris

Ein wichtiges Kapitel war und ist für mich - wahrscheinlich so wie für die meisten Pilgerinnen und Pilger - das der Finanzen. Obwohl ich die Reise lange geplant und fast immer nach den günstigsten Möglichkeiten gesucht habe, waren die 10 Tage Camino doch nicht ganz billig...

Hier ein ungefährer Überblick über meine Ausgaben:
 
Paris, Metro

An- und Abreise:

Flüge Wien - Paris und retour (Red ticket) ca. 140  Euro
2 x Transfer innerhalb von Paris: 20 €
TGV Paris Montparnasse - Bayonne und retour: ca. 70 €
Bus Bayonne - St. Jean-Pied de Port: 7 €

Bus St. Jean - Roncesvalles: 5 €

Bus Puente de la Reina - Pamplona: 2,50 €
Bus Pamplona - San Sebastián - Bayonne: 17,85 €

Innerstädtischer Verkehr in Pamplona (Fahrt zu Decathlon und zurück ins Zentrum): 2,70 €
 
Camping Urrobi, Espinal

Unterkünfte:
Bayonne, Hotel de la Gare: 45 €
Albergue de peregrinos de Orreaga / Roncesvalles:10 €
Camping Urrobi, Espinal 11 €
Pension Usoa, Zubiri 24 €,
2 x Albergue Casa Iburrosa, Pamplona: 30 €
Albergue Alto del Perdón, Uterga: 10 €
Albergue Jesús y Maria, Pamplona: 8 €
Hotel F1, Bayonne: ca. 36 € (inkl. Frühstück)

Waschmaschine Casa Iburrosa: 3 €, Trockner Albergue Jesús y Maria: 1 €

Waschküche Alberge "Jesús y Maria", Pamplona


Essen und Trinken:

Ich habe mich größtenteils selbst verpflegt, für Kleinigkeiten wie Kaffee, Getränke oder kleine Imbisse zwischendurch habe ich ca. 10 - 15 € am Tag ausgegeben.

Tortilla y cerveza im Café Iruna

Frühstück vor der Abreise aus Pamplona (Estacion de Autobuses)

Das ist in größeren Städten einfacher und günstiger als in kleinen Dörfern und so gesehen hat sich zB auch die etwas teurere Herberge in Pamplona (Casa Iburrosa) gelohnt, da ich Lebensmittel in den Kühlschrank geben und mir selbst Kaffee/Tee machen konnte. Einige Pilger/innen kochten sich dort auch einfache Speisen wie Pasta.

Toll ausgestattete, moderne Küche in Roncesvalles

Auch in Roncesvalles gibt es eine schöne, moderne Küche, eine Reihe von Automaten mit kleinen Speisen und Getränken und einen schönen Speisesaal.

Und das kann passieren, wenn man zu viel Sachen mit auf den Weg nimmt: Von Pilger/innen gleich nach der ersten Etappe in der Albergue de Roncesvalles zurückgelassene Gegenstände ...

Albergue de Roncesvalles








Keine Kommentare:

Kommentar posten