Samstag, 29. Oktober 2016

Hostal y Albergue Linares, Santiago de Compostela - Erfahrungsbericht

Hostal y Albergue Linares, Santiago d.C.


In der Calle Algalia de Abajo 34, mitten im Casco Viejo, der Altstadt von Santiago und nur etwa 300 m von der Kathedrale entfernt liegt das Hostal y Albergue Linares, wo ich vor meiner Rückreise 3 Tage verbrachte.


Die sehr gut ausgestatteten Zimmer des "Albergue" (14 Betten aufgeteilt auf 2 Schlafsäle) befinden sich im Erdgeschoß, im 1. Stock gibt es auch noch einige Einzel- und Doppelzimmer. Im Preis von 20 - 22 € je nachdem, ob Online oder direkt gebucht wird, sind Einwegbettlaken, Badetücher, auf Wunsch auch Steppdecken und ein Schließfach zum Abschließen für die persönlichen Habseligkeiten enthalten.

Das Haus ist blitzsauber und sehr gut beheizt, die Duschen und Sanitärräume sind groß und komfortabel, ebenso wie die Küche.
 
Esstisch in der Küche, Albergue Linares, Santiago

An einem solchen Haus kann man eigentlich nichts aussetzen, umso mehr überraschte es mich, dass es (noch) keinen Kühlschrank gibt, wobei mir die sehr nette Hospitalera, als ich sie darauf ansprach, versicherte, dass demnächst einer angeschafft werden soll.


Der Busbahnhof ist zu Fuß in ca. 15 Minuten erreichbar, der Bahnhof in ca. 20 Minuten, aber gleich in der Nähe befindet sich auch eine Busstation. Keine "Sperrstunde": Jeder Gast erhält einen eigenen Haustorschlüssel.

Pluspunkte: Top Albergue in ausgezeichneter Lage, alle Sehenswürdigkeiten in wenigen Minuten erreichbar, sehr nette und hilfsbereite Hospitalera

Weniger gut:  (Noch) kein Kühlschrank, Waschen/ Trocknen mit 10 € relativ teuer.

TIPP: Über das Reservierungsformular auf der Website des Hauses oder telefonisch reservieren, da günstiger.


Keine Kommentare:

Kommentar posten