Samstag, 19. September 2015

Tag 5: Los Arcos - Sansol: Urlaubsfeeling zwischendurch

Los Arcos

Ja, richtig gelesen, heute ging es nur bis Sansol. Die gestrigen 22 km von Estella nach Los Arcos lagen mir in der Nacht noch sehr in den Knochen und mein Gesicht glühte von der Sonne, denn es war heiß und die Bäume kann man auf dieser Etappe wirklich zählen ...

Dann - ich erreichte Los Arcos gegen 16:00 - noch die Suche nach einer Unterkunft, wobei sich herausstellte, dass alles belegt bzw. vorreserviert war. Zufällig sah ich direkt am Hauptplatz den Kleinbus eines Hotels etwas außerhalb stehen (der Fahrer holte einige PilgerInnen ab, die ebenfalls reserviert hatten). Ich hatte Glück im Unglück, bekam noch ein Zimmer (zum stolzen Preis von 49 €) und durfte gleich mitfahren.

Unterwegs von Los Arcos in Richtung Logorono

So verbrachte ich eine sehr ruhige, komfortable Nacht, in der ich meine Energien wieder auftanken konnte und schlief bis nach 8 Uhr morgens. Nach einem ausgiebigen Frühstück brachte mich der Fahrer wieder zu dem Punkt in Los Arcos, wo er mich "aufgegriffen" hatte und - es war mittlerweile schon 10 - ich machte mich auf in Richtung Viana.

Albergue Sansol

So weit kam ich heute zwar nicht, nach etwa 7,5 km verließ mich die Lust, und ich traf als erste Pilgerin des heutigen Tages in der wunderschönen, sehr liebevoll gestalteten Albergue de Sansol ein, was ich - ein Fingerzeig des Himmels? - auch nicht bereut habe, konnte ausgiebig duschen und das traumhafte Ambiente genießen.

Pilgern macht Appetit!

Die Besitzer sind sehr nett, das Essen schmeckt hervorragend, ich konnte meine Wäsche endlich wieder in der Maschine waschen und sie hängt derzeit zum Trocknen im Garten. Irgendwie fühle ich mich heute wie im Urlaub ...




Nachtrag: Auch der Rotwein ist hervorragend ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten