Freitag, 8. Mai 2015

Pensión Usoa, Zubiri - Erfahrungsbericht

Calle Puente de la Rabia

Als ich nach einem langen Tag ziemlich erschöpft von dem steilen und anstrengenden Abstieg über den Erro-Pass in Zubiri ankam, wollte ich nur eines: Meine Beine hochlegen und dann in Ruhe Haare und Wäsche waschen.

Puente de la Rabia

Gleich nach der berühmten Brücke "Puente de la Rabia" befindet sich auf der rechten Seite ein Hostel. Eine Dame stand davor und bot mir ein Bett in einem 8-er Zimmer an, doch ich wollte heute lieber allein sein. Daraufhin verwies sie mich an die Pensión Usoa, gleich gegenüber.

So kam ich zu einem schönen Doppelzimmer mit eigenem Bad, das ich für 24 € allein benutzen durfte, für eine Pension ein guter, im Vergleich zu einer Herberge allerdings relativ hoher Preis, den ich dadurch wieder wettmachte, dass ich nichts fürs Wäschewaschen bezahlen musste und mir mein Abendessen sowie das Frühstück für den nächsten Tag aus dem Supermarkt einige Schritte weiter am Platz mit der schönen Kirche holte.

San Esteban, Zubiri

Ich habe in dieser kleinen Pension eine ruhige und angenehme Nacht verbracht und brach am nächsten Morgen um 7 gut ausgeruht auf nach Pamplona.


Pluspunkte:
Schöne Lage in der Altstadt
Ruhige Zimmer mit Dusche, WC, Heizung, TV, WLAN
Küche, Waschmaschine und Gemeinschaftsraum im 1. Stock
Nette Aufnahme
Supermarkt und diverse Lokale gleich um die Ecke

Nicht so gut:

Sehr steile Wendeltreppe hoch in den ersten Stock
Einrichtung etwas veraltet und abgewohnt
WLAN funktioniert nur bedingt (schwaches Signal)




Keine Kommentare:

Kommentar posten