Samstag, 16. Januar 2016

Ladies only: Welcher BH?


auch eine Frage aus einem Forum, in dem sich Jakobsweg-Interessierte treffen: Was für einen BH soll ich auf den Camino mitnehmen?

Das hängt sicherlich auch von der Statur der Trägerin ab, einer der wichtigsten Faktoren ist meiner Erfahrung nach jedoch das Material und damit verbunden die Waschbarkeit und, fast noch wichtiger, die Zeit, die das schöne Teil zum Trocknen benötigt.

Da man beim Pilgern so wie bei jeder anderen sportlichen Betätigung ziemlich schwitzt, muss man täglich wechseln, empfohlene Anzahl, daher 3 Stück (ebenso wie bei Slips, Socken und Shirts).

Wie schon vor kurzem hier beschrieben, ist auf dem Jakobsweg spätestens jeden dritten Tag Waschtag. Das ist im Hochsommer kein Problem, Du wäschst gleich nach Deiner Ankunft in der Herberge Deine Klamotten - entweder von Hand oder in der Maschine (Achtung: Reifen-BHs und Bikini-Oberteile sind dafür ungeeignet!) - und hängst sie anschließend zum Trocknen auf die Wäscheleine. Sofern nachts kein Gewitter kommt (das Du - müde wie Du normalerweise vom Pilgern bist - auch noch verschläfst), kannst Du davon ausgehen, dass Deine Sachen morgens um 6 trocken sind und Du sie beruhigt abnehmen, im Rucksack verstauen und weiterwandern kannst.

Im Herbst und noch viel schlimmer im Frühjahr (letztes Jahr im April verging praktisch kein Tag ohne einen Regenschauer und die Luftfeuchtigkeit war dementsprechend hoch), kann das schon ganz anders aussehen. Nicht in jeder Herberge gibt es einen Wäschetrockner (der sich übrigens auch mit 2 - 4 € pro Durchlauf finanziell ganz schön zu Buche schlägt) und manchmal wollen die Sachen nicht und nicht trocknen...

Da gibt es 2 Möglichkeiten: Du kannst die halbfeuchte Wäsche morgens mit Sicherheitsnadeln hinten am Rucksack befestigen und hoffen, dass sie unterwegs trocknet, oder du siehst dich im Voraus nach geeigneten Modellen um, die rasch trocknen.

Folgende Sport-BHs aus dem mittleren/niedrigen Preissegment habe ich bisher ausprobiert und hier sind meine Anmerkungen dazu:

Schlankstütz-Bustier von HSE24:
Mit ca. 20 € pro Stück nicht gerade billig, dafür gibt es das Teil in vielen verschiedenen modischen Farben und diversen Modellen und allen Größen von 34 - 56, dazu die passenden Slips, Panties, Leggings usw. für Damen, die alles perfekt auf einander abgestimmt haben wollen.
Material: Polyamid/Elasthan, waschbar bei 30°. Trockendauer: mittel


Primark Sport-Bustier:
mit 3 - 5 € das günstigste Modell, diverse Farben und schnitte, Standardgrößen etwa bis Cup D, dem Preis entsprechend einfacher ausgeführt als das obere Modell, dickeres Material mit dementsprechend längerer Trockenzeit. Tragekomfort aber durchaus OK.



Sport-BH "NYATHLETICS" von New Yorker:
Preis ca. 10 €, Polyamid-Elasthan, gefütterte Cups, macht daher eine schöne Figur, trocknet aber dadurch langsamer. Kein Verschluss, daher zum Anziehen (von unten oder über den Kopf?) etwas schwierig, trägt sich aber sehr angenehm. Standarddgrößen von XS/S - L/XL.



Crane Sport-BH von Aldi/Hofer:
ca. 10 €, Größen: 75 B+C, 80–85 B–D, in 2 Stärken, aus Mehrkanalfaser, daher sehr angenehmes, seidiges Tragegefühl auf der Haut. Eher kleiner geschnitten und das (schwarze) Modell mit den am Rücken gekreuzten Trägern ist recht umständlich anzuziehen, also nichts, wenn es morgens schnell gehen soll. Trocknet jedoch rascher als die oben beschriebenen Modelle.




Sport-Leicht-BH von Tchibo/Eduscho:
ca. 7 €, Tchibo-Standardgrößen, 90% Polyamid (TACTEL®), 10% Elasthan (LYCRA®), hat - im Gegensatz zu den anderen, rückwärts einen Verschluss und kann dadurch sowohl hinten als auch an den Trägern individuell an die Figur der Trägerin angepasst werden. Auch beim Aufhängen oder -legen /Trocknen ist es von Vorteil, dass er ganz geöffnet werden kann. Mein derzeitiges Lieblingsmodell.



Fortsetzung folgt bei Gelegenheit ... Ergänzungen und Kommentare sind ausdrücklich erwünscht ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar posten