Dienstag, 6. Oktober 2015

Albergue de peregrinos San Saturnino, Ventosa - Erfahrungsbericht

Albergue San Saturnino, Ventosa - warten auf's Aufsperren

Diese kleine private Herberge in Ventosa, einem Dörfchen etwa auf halber Strecke zwischen Navarrete und Nájera, ist - wie man bei uns sagen würde - ein echtes "Schmankerl". Da die Ortschaft Ventosa so nahe beim (offiziellen) Etappenende Nájera liegt, nehmen viele höchstens in der Bar am Ortsrand einen kleinen Imbiss zu sich, ein Nachmittag/Abend bzw. eine Nächtigung in "San Saturnino" ist jedoch meines Erachtens wirklich zu empfehlen, Entspannung garantiert!


Der wunderschöne Garten der Herberge

Die Herberge öffnet täglich um 13:00 Uhr und bietet Platz für 42 Personen, verteilt auf mehrere Zimmer mit je 8 - 10 Betten, gepflegte Duschen und sanitäre Anlagen und ein eigenes Waschhaus hinten im Garten mit Waschmaschinen und Trocknern (Preis mit 4 €/Waschgang allerdings relativ hoch). Aufhängen kann man die Wäsche im Garten oder auf der Terrasse, Wäscheleinen und -ständer sind in ausreichender Anzahl vorhanden.

Der kleine "Tante Emma-Laden" (Öffnungszeiten 16 - 20 Uhr) im Erdgeschoß bietet Lebensmittel, Getränke, Toilettartikel und einige nette Souvenirs, gekocht und gegessen werden kann in der hellen, sauberen Küche oder bei Schönwetter draußen auf der Terrasse.

Im integrierten kleinen Laden gibt es alles für eine einfache Pilgermahlzeit

Abends ist es dann möglich, im gemütlichen Aufenthaltsraum, der auch über eine kleine Bibliothek verfügt, bei leiser klassischer Musik zu entspannen, zu lesen oder Gesellschaftsspiele zu spielen. Auch W-LAN ist in sehr guter Qualität vorhanden und die 10 € pro Bett und Nacht sind in meinen Augen für das Gebotene mehr als gerechtfertigt.


Aufenthaltsraum Albergue San Saturnino

Morgens wurden wir wieder von leiser Musik (Gregorianische Choräle) beim Zusammenpacken und Schuhe anziehen begleitet, bevor wir uns wiederum auf den - Ende September um 7 Uhr noch stockdunklen  - Weg machten...

Pluspunkte:

Sehr nette, familiäre Atmosphäre, kleine Zimmer
sauber und gepflegt, sehr freundliche Aufnahme
Lebensmittelladen direkt im Haus, preisgünstiger, aber ausgezeichneter Wein aus der Region
sehr gut ausgestattete Küche, insgesamt viel Platz zum Chillen, sowohl drinnen als auch im Garten

Weniger gut:

Benützung der Waschmaschinen und Trockner mit je 4 € teuer


Keine Kommentare:

Kommentar posten