Donnerstag, 31. März 2016

Countdown ...

Gibt es für PC, Tablet und Smartphone: Big Day-Countdown App

Weniger ist mehr, Decluttering, Minimalismus ... diesen Begriffen begegnet man immer häufiger im Internet, auf Social Media und in Lifestyle-Zeitschriften und unter diesem Motto wird auch mein diesmaliger Camino stehen.

Ich habe meine Packliste nochmals aktualisiert und werde diesmal nur die Dinge mitnehmen, die sich auf meinen beiden letzten Wanderungen wirklich bewährt haben.


Hüttenschlafsack und überflüssige Kleidungsstücke bleiben daher zu Hause, desgleichen Gegenstände, die ich nicht wirklich gebraucht habe, wie die Tupperdose und das Campingbesteck. Für die Aufbewahrung von Brot, Wurst oder Käse reicht, wie ich festgestellt habe, eine Plastiktüte, ein kleines Taschenmesser ist - ebenso wie ein Schraubenzieher (notwendig und wichtig bei Teleskopstöcken) - in dem Karabiner, den ich am Rucksack befestigt habe integriert, ein kleiner Plastiklöffel reicht für unterwegs.

Statt Shampoofläschchen und Cremetiegeln oder -tuben kommen Proben mit auf die Reise, die ich nach der Benützung einfach entsorgen kann, bei ein paar Dingen (Sandalen vs. Sportschuhe, Sonnenhut, Pulli oder Fleece-Jacke) bin ich noch am Überlegen, aber es sind ja noch ein paar Tage Zeit.

Mein Ziel: 6 kg (Rucksack voll gepackt, inkl. Regenhülle und Schlafsack, aber ohne Wasserflasche) wird sicher nicht unerreichbar sein, derzeit bin ich bei ca. 4,5 kg (ohne 2. Paar Schuhe, Tablet-PC, Pulli und ein paar andere Kleinigkeiten), denn ich war ja schon beim letzten Mal unter 7 kg und kann mir vorstellen, dass das Pilgern mit noch weniger Druck auf den Schultern noch mehr Freude machen wird.

Spanisch lernen mit www.busuu.com

P.S.: Und meine Spanischkenntnisse werden auch immer besser, denn ich habe in der Zwischenzeit eine neue (kostenlose) App entdeckt, die wirklich Spaß macht, und zwar busuu. Der Vorteil bei diesem Lernprogramm ist, dass man sich eigene Texte direkt von Native speakers korrigieren lassen kann, und zwar kostenlos. Als Gegenleistung korrigiert man selbst kurze Texte von anderen Leuten in der eigenen Muttersprache.












Keine Kommentare:

Kommentar posten