Donnerstag, 26. Februar 2015

Endlich!

Wandern im Lainzer Tiergarten


Ich wandere gerne und schon seit vielen Jahren reizt es mich, einmal den Jakobsweg zu gehen. Daher habe ich in der letzten Zeit viele Bücher zu diesem Thema gelesen, mir Filme angeschaut und im Internet recherchiert...


Radwandern auf der Wiener Donauinsel
Es war immer sehr viel zu tun: Job, Familie, Verantwortung für dieses und jenes - und ich wusste, dass es wohl vor meinem einunsechzigsten Lebensjahr, also vor Beginn des Ruhestandes, nichts damit werden würde. Doch auch im ersten Jahr nach meiner Pensionierung kam noch einiges dazu. Ein Haushalt war aufzulösen, eine neue Wohnung zu finden, einzurichten und zu einem gemütlichen Zuhause zu machen, mein neues Leben als Pensionistin in den Griff zu bekommen und zu strukturieren, nachzudenken, was ich wohl nun mit dem Rest meines Lebens anfangen möchte und werde ...

So wurde ich 61, fühle mich körperlich und geistig fit, und denke, dass der Zeitpunkt nun endlich gekommen ist, um dieses große Abenteuer zu wagen. Ich liebe es, zu Fuß zu gehen, Städte und Landschaften zu erwandern, neue Leute kennen zu lernen, habe aber auch keine Angst vor dem Alleinsein, denn auch das bin ich gewohnt.

Teneriffa, El Teide
Was ich mir von meiner bisher größten und längsten Wanderung erhoffe, ist - ohne Zeitdruck, ohne Termine oder Stress - meiner Freude an Bewegung nachzukommen, schöne Bilder in mir aufzunehmen, mehr Klarheit über mich selbst und vielleicht auch über die Welt, in der wir leben zu erlangen. Vielleicht ... einen Versuch ist es, so denke ich, allemal wert.

Ich freue mich jedenfalls auf eine neue Phase meines Lebens und möchte diese hier ein wenig festhalten. Tipps, Anregungen und Kommentare sind erwünscht und gern gesehen, auf Miesmacherei und negative Strömungen stehe ich weniger ...


Keine Kommentare:

Kommentar posten